Menu

Die digitale Herausforderung für Anwaltskanzleien

von Carsten Kindermann | beA

Sep 06

Ein befreundeter Anwalt sagte mir neulich:

„Es ist beruhigend zu wissen, dass ich meine anwaltliche Mandatsarbeit im Zweifelsfall immer noch mit Papier und Stift erledigen kann.“

So beruhigend dieser Befund für ihn war, so sehr musste er doch zugestehen: Die digitale Veränderung von Gesellschaft und Wirtschaft erreicht gerade mit voller Kraft auch die deutschen Anwaltskanzleien.

Dabei ist die digitale Transformation nicht nur irgendein abstrakter Trend. Anwaltskanzleien sehen sich aktuell einer ganzen Reihen von sehr konkreten Herausforderungen gegenüber. Diese sind (unter anderem):

  • Die Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs beA mit der verpflichtenden Empfangsbereitschaft ab Januar 2018 und den entsprechenden Auswirkungen auf die internen Arbeitsabläufe.
  • Die flächendeckende Abschaltung der klassischen ISDN-Telefonie durch die Telekom und die Notwendigkeit für Kanzleien zur Umstellung auf Internet-Telefonie (Voice-over-IP, All-IP).
  • Das Verbindliche Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 bei gleichzeitig deutlich verschärften Sanktionen für den Fall von Verstößen.
  • Die Digitalisierung interner Arbeitsabläufe (digital first!) zur Steigerung der Effizienz in der Kanzlei.
  • Eine effizientere Gestaltung der Mandatsführung durch Cloud-basierte Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Mandanten.
  • Die Absicherung der Kanzlei-Daten (Mandate, Kundendaten) gegen die rasant steigende Zahl von Bedrohungen aus dem Internet (Stichwort: Verschlüsselungs-Trojaner)
  • Die Bewertung der Chancen und Risiken von LegalTech-Innovationen für die eigene Kanzlei

In diesem Blog schreiben wir regelmäßig zu diesem Themenkomplex „Digitalisierung in der Kanzlei“ und den Services der LKzwo GmbH für Kanzleien.

Über Feedback und Anregungen freuen wir uns jederzeit.

Folge

Über den Autor

Carsten Kindermann ist Gründer von Legalito und verantwortet die Legalito Services und Projekte für Anwaltskanzleien und Notariate. Bei Legalito ist er Chef-Digitalisierer und IT-Manager für Kanzleien unterschiedlicher Größe und als zertifizierter Datenschutzexperte (DEKRA) als Berater und externer Datenschutzbeauftragter tätig. Carsten Kindermann ist Gründer und Geschäftsführer der LKzwo GmbH, der Firma hinter Legalito. Seit Mitte der 90er Jahre hat er Digitalisierungsprojekte in unterschiedlichen Branchen konzipiert, geleitet und erfolgreich umgesetzt. Er hat an der TU Berlin Informatik studiert und in Künstliche Intelligenz promoviert. Er ist mit einer Rechtsanwältin verheiratet und hat zwei Kinder.

>